Zum Inhalt springen

Europäische Jugendwoche 2021


In der Europäischen Jugendwoche von 24.-30. Mai 2021 stehen europäische Angebote speziell für Jugendliche im Mittelpunkt.

 

Kennst du solche Angebote? – Mach mit bei unserem Quiz!

Die Jugendwoche im aha

  • Am Dienstag, 25. Mai 2021 informiert Stephanie Sieber um 19 Uhr über den Freiwilligendienst im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps (ESK). Zu den Informationen über diese Möglichkeit für 18- bis 30-Jährige, bis zu zwölf Monate in einem anderen europäischen Land in einer Organisation im Jugend-, Umwelt- oder Sozialbereich mitzuhelfen, gibt es auch einen Live-Bericht von Nadine, die gerade in Tschechien im Einsatz ist.
    Informationen zum ESK-Freiwilligendienst: www.aha.or.at/esk
    Blog mit Erfahrungsberichten von ESK-Freiwilligen: www.ahamomente.at/esk

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit EUROPE DIRECT Vorarlberg durchgeführt.

 

  • Magdalena aus Buch übernimmt während der Europäischen Jugendwoche unseren Instagram-Account. Sie gewährt uns einen Einblick in ihr Leben als ESK-Freiwillige in Madrid.

 

  • Und wie geht es den ESK-Freiwilligen in Vorarlberg so? Laura, David, Patricia, Marieke, Sam, Lilian, Cansu, Seljan und Thaddäus berichten auf dem ahamomente-Blog mit einem Augenzwinkern von ihrem „Kulturschock Vorarlberg!?“.

 

  • Noch ein Hinweis: Die österreichische Nationalagentur für die EU-Programme lädt am 26. Mai von 10-12 Uhr zur Online-Veranstaltung „Initiativen und Möglichkeiten in schwierigen Zeiten“ ein. Es werden unter anderem Projektbeispiele vorgestellt, die durch die EU-Jugendprogramme gefördert wurden und trotz Corona umgesetzt werden konnten. Mit dabei ist auch Miriam Christa, die gerade einen Freiwilligendienst in Frankreich macht.

 

Europäisches Jugendportal

Das Europäische Jugendportal bietet Infos aus allen europäischen Partnerländern zu den Themen Auslandsaufenthalt, Freiwilliges Engagement, Kultur, Gesundheit, Soziales u. v. m.: europa.eu/youth/home_de

Der Eurodesk Opportunity Finder liefert Infos über aktuelle Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte: programmes.eurodesk.eu/learning

EUROPE DIRECT Vorarlberg

Auch EUROPE DIRECT Vorarlberg informiert über Möglichkeiten in Europa.

  • Aktuell zum Beispiel über den Kreativ-Wettbewerb EU-Mythbusters, bei dem Zeichnungen, Filme und andere künstlerische Werke gesucht werden, die Fake News rund um die EU und Corona auf witzige und originelle Art und Weise entgegenwirken.
  • Oder das European Youth Event des Europäischen Parlaments, bei dem am 8./9. Oktober 2021 Jugendliche eingeladen sind, gemeinsam vor Ort in Straßburg oder online aktuelle Themen in Europa zu diskutieren.

#STANDFORSOMETHING

Im Rahmen der EU-Zukunftskonferenz, die uns allen die Möglichkeit gibt, die Zukunft der EU mitzugestalten, startet die große europaweite Jugend-Kampagne #STANDFORSOMETHING, um gemeinsam Ideen und Antworten für das Europa von morgen zu finden. Was ist dir wichtig? Welche Themen sollten wir in Europa angehen? Für was stehst du? Finde hier weitere Infos zur Kampagne und wie du dich beteiligen kannst.

 

Stand 05/2021

Stay fresh


Einfach dufte! Hol dir die neue Broschüre zum Thema Körperhygiene.

 

Spätestens seit der Corona-Pandemie wissen wir, dass Körperhygiene wichtig ist und regelmäßiges Händewaschen vor Ansteckung schützen kann.

Aber warum ist Körperhygiene noch wichtig? Was hilft gegen Schweißfüße? Ist duschen oder Deo empfehlenswerter? Und solltest du einen Pickel ausdrücken oder lieber damit leben?

Teste dein Wissen beim Online-Quiz:

Tipps und Infos zum Nachlesen gibt’s in der neuen Broschüre „Stay Fresh“. Solange der Vorrat reicht kostenlos im aha.

Bestelle sie kostenlos oder lade sie HIER herunter.

 

Jugendlicher blickt durch eine Kamera und filmt.

Workshops


Das aha bietet verschiedenste Workshops für Jugendliche sowie für Fachpersonen, die mit jungen Menschen arbeiten.

AHA – ICH KANN WAS

Erste Schritte Richtung Arbeitswelt

Was kann ich gut? Was mache ich gerne? Die ersten Schritte in Richtung Arbeitswelt, die erste Bewerbungsphase, Ferienjob, Praktikum, Lehre oder freiwilliges Engagement – diese Themen werden bei „Ich kann was“ gemeinsam mit den Jugendlichen besprochen. Dabei steht die spielerische Suche nach den eigenen Interessen und Stärken im Vordergrund.

Dieser Workshop (2 Unterrichtseinheiten) kann für den Finanzführerschein* als Modul M angerechnet werden.

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Ort: nach Absprache
Alter: 7. bis 9. Schulstufe
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Der Workshop „Ich kann was“ wird in verkürzter Form (1 Unterrichtseinheit) auch digital angeboten.

AHA – ICH BLICK DURCH

Auf dem Weg in die Selbständigkeit

Die erste eigene Wohnung, der Führerschein, Grund- oder Zivildienst, Steuern, Geld, Versicherung, ESK-Freiwilligendienst, Studium und Arbeiten in Österreich oder im Ausland – gemeinsam mit den Jugendlichen werden in diesem Workshop jene Themen ausgewählt und interaktiv erarbeitet, die auf dem Weg in die Selbständigkeit für sie relevant sind. Der Fokus liegt dabei sowohl auf der Vermittlung von Wissen als auch auf der Vermittlung von Informationskompetenz.

Dieser Workshop (2 Unterrichtseinheiten) kann für den Finanzführerschein* als Modul L angerechnet werden.

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Ort: nach Absprache
Alter: ab der 9. Schulstufe
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Der Workshop „Ich blick durch“ wird in verkürzter Form (ca. 90 Minuten) auch digital angeboten.

AHA – AB INS AUSLAND

Erfahrungen im Ausland sammeln

Work & Travel, Au-pair, Sprachreisen, Schuljahr im Ausland, kurze oder lange Freiwilligeneinsätze – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Zeit im Ausland zu verbringen. Gemeinsam mit den Jugendlichen werden die Themen, die sie interessieren, ausgewählt und Informationen dazu interaktiv erarbeitet.

Dieser Workshop (2 Unterrichtseinheiten) kann für den Finanzführerschein* als Modul L angerechnet werden.

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Ort: nach Absprache
Alter: ab der 11. Schulstufe
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

AHA PLUS – PLUSPUNKT EHRENAMT

Engagieren – Punkte sammeln – Chancen nützen

In diesem Workshop erleben Jugendliche, dass freiwillige Tätigkeiten eine Fülle an Möglichkeiten bieten: sich erproben, Erfahrungen sammeln und daran wachsen.

Gemeinsam nehmen wir die Aspekte von Ehrenamt unter die Lupe. Die Teilnehmenden lernen aha plus – ein Anerkennungssystem für Jugendliche, die sich ehrenamtlich engagieren (möchten) – kennen und erhalten Ideen, wie und wo sie sich freiwillig betätigen können. Wir gehen darauf ein, wie sie ihre Fähigkeiten und Interessen bei einem ehrenamtlichen Engagement einbringen können und dabei zusätzlich Pluspunkte für den Lebenslauf sammeln können.

3 Varianten sind möglich:
Variante 1: 1 Unterrichtseinheit
Variante 2: 2 Unterrichtseinheiten (inkl. Eingehen auf persönliche Stärken und Talente der SchülerInnen)
Variante 3: 15 min. Kurzpräsentation von aha plus

Das Angebot „aha plus – Pluspunkt Ehrenamt“ eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Berufsorientierung“ und beinhaltet Aspekte des informellen Lernens.

Termin: auf Anfrage
Ort: nach Absprache
Alter: 12 bis 16 Jahre
Anmeldungandrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Infostand
Zusätzlich zu den interaktiven Workshops können Sie auch einen Infostand buchen. Dort bieten wir in den Pausen sowohl altersgerechte Infos (z. B. Jugendgesetz, Ferienjob, Sommeraktivitäten, …) als auch Unterstützung bei der aha card-Registrierung an.

aha plus bietet spielerisch gestaltete Wissenschecks und Aufgaben zum Ehrenamt und informellen Lernen auch online an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf! Wir gestalten gerne ein auf Sie und Ihre SchülerInnen zugeschnittenes Angebot.

SURF SMART

Interaktiv und abwechslungsreich setzen wir uns zusammen mit Jugendlichen mit ausgewählten Themen auseinander. Wir befassen uns mit Fragen wie: Wo findet man dich online? Wie können wir unsere persönlichen Daten schützen?
Zusätzlich werden auch die Bereiche Fake News anhand von Bildern im Netz mit den Jugendlichen thematisiert.
Selbstwirskamkeitserfahrung und Partizipation ermöglichen kritisches Denken zu vermitteln.
Jugendliche lernen im Workshop „Surf Smart“ ihre eigene Rolle in digitalen Medien und sozialen Netzwerken zu reflektieren und das dichte mediale Informationsnetz mit den vielen dahinterstehenden Interessen besser zu verstehen.

Die Schüler*innen benötigen für diesen Workshop ein Handy.

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Alter: 5. und 6. Schulstufe
Ort: nach Absprache
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Tipp: Dieser Workshop eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Deutsch“ zum Thema „Mediennutzungskompetenz und Medienkulturkompetenz“ sowie für das Unterrichtsfach „Digitale Grundbildung“ zum Thema „Digitale Kommunikation und Social Media“

Der Workshop „Surf Smart“ wird in gekürzter Form (1 Unterrichtseinheit) auch digital angeboten.

LOST IN INFORMATION

„Wenn es dich nichts kostet, dann bist du das Produkt!“. Diese Weisheit gilt ganz besonders fürs Internet. Gemeinsam mit den Jugendlichen schauen wir, wie das Geschäftsmodell „digitale Welt“ funktioniert. Um dieses zu verstehen, schauen wir, auf welchen Plattformen sie sich bewegen und wie sie mit ihren Daten zum Produkt werden.

Jugendliche lernen im Workshop „Lost in Information!“ ihre eigene Rolle in digitalen Medien und sozialen Netzwerken zu reflektieren und das dichte mediale Informationsnetz mit den vielen dahinterstehenden Interessen besser zu verstehen. Interaktiv und abwechslungsreich setzen wir uns zusammen mit den Jugendlichen mit ausgewählten Themen auseinander.

Der Themenbereich „Sichere Passwörter“ rundet diesen Workshop ab. 

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Ort: nach Absprache
Alter: 7. bis 9. Schulstufe
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Tipp: Dieser Workshop eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Digitale Grundbildung“ zum Thema „Digitale Kommunikation und Social Media“

Der Workshop „Lost in Information!“ wird in gekürzter Form (1 Unterrichtseinheit) auch digital angeboten.

FAKT ODER FAKE?

Werde Faktenchecker*in

Fakt oder Fake? Eine Frage, die uns immer wieder beschäftigt.
Im Netz sind wir täglich mit Meldungen konfrontiert, die uns ins Grübeln bringen. Gemeinsam mit den Jugendlichen machen wir uns in einem interaktiven Workshop ein Bild von gängigen Fake-News, die im Neetz kursieren und begeben uns auf Spurensuche:
_Ist das wirklich wahr?
_Wie kann ich einen Post überprüfen?
_Welches „Werkzeug“ hilft mir dabei?

Termin & Dauer: nach Absprache, 2 Unterrichtseinheiten
Alter: ab der 6. Schulstufe
Ort: nach Absprache
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Tipp: Der Workshop „Fakt oder Fake? Werde Faktenchecker*in“ eignet sich sehr gut als Ergänzung zum Workshop „Lost in Information“. Er kann aber auch als eigenständiger Workshop gebucht werden.

Der Workshop „Fakt oder Fake?“ wird in gekürzter Form (1 Unterrichtseinheit) auch digital angeboten.

Mit Durchblick in den Herbst

Diesen Workshop bietet das aha gemeinsam mit der Stadtbibliothek Dornbirn an.

Neben dem Fakt oder Fake-Workshop erhalten die Jugendlichen eine Bibliotheksführung mit Recherche-Schwerpunkt.
Wozu der Aufwand mit der Bibliothek, wenn ich googeln kann? Aber wie suche ich denn überhaupt richtig nach Infos im Netz? Kann ich von meinem Computer aus den Bibliotheksbestand nutzen? Und wie finde ich am schnellsten passende Bücher und Seiten zu meinem Thema?
Wir lernen Basics zu News, zum Sammeln von vertrauenswürdigen Informationen und dem Umgang damit und lernen bei einer kurzen Führung die Stadtbibliothek besser kennen.

Programm:
_Recherche-Input: Wie suche ich richtig? Was sind News/Nachrichten?
_Führung durch die Stadtbibliothek
_Fakte oder Fake: Werde Faktenchecker*in

Termin & Dauer: 3 Stunden (Vormittag oder Nachmittag)
Alter: ab der 6. Schulstufe
Ort: Stadtbibliothek Dornbirn
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

Bludenz Inside Digital

Das Bludenz Inside ist ein Projekt, welches Jugendlichen zwischen 12-16 Jahren die Möglichkeit zu bieten, diverse jugendrelevante Einrichtungen der Stadt Bludenz an einem Vormittag digital und interaktiv kennen zu lernen.
Auf einer Schnitzeljagd, die über das App Actionbound zu mehreren Stationen führt, bekommen die Schüler*innen und Begleitpersonen kurze Einblicke in die verschiedenen Institutionen, deren Programm und Aufgaben.
Ziel ist die mögliche Schwellenangst bei Jugendlichen gegenüber den Institutionen abzubauen und um den Besuch in den Institutionen bei Bedarf zu erleichtern.
Das Bludenz Inside digital kann im Klassenverbund (auch bei getrennten Klassen) durchgeführt werden ohne direkten Kontakt zu den Institutionen  haben, es veranschaulicht das vielfältige Angebot von jugendrelevanten Institutionen ansässig in der Stadt Bludenz.

Termin & Dauer: nach Absprache, 3 Unterrichtseinheiten

Ort: Stadt Bludenz

Anmeldung: julia.fenkart@aha.or.at oder 05572-52212

DEBATTE & REDEKUNST

Kompetent und überzeugend

Frei reden können, Dinge anschaulich und präzise auf den Punkt bringen, einen eigenen Standpunkt finden und vertreten, aufmerksam zuhören, auf andere eingehen und gegensätzliche Meinungen aushalten – das alles sind nützliche Fähigkeiten, von denen Jugendliche langfristig profitieren.

Im Workshop „Debatte & Redekunst“ üben sie die eigene Meinung zu begründen und den Standpunkt des Gegenübers ebenso zu akzeptieren, wie auch kritisch zu hinterfragen. Ganz nebenbei werden sprachliche Kompetenzen geschult sowie die Gesprächsfähigkeit erprobt und es wird an Überzeugungskraft dazugewonnen.

Dieser Workshop eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Geschichte/Politische Bildung und Sozialkunde“ zum Thema „Politische Handlungskompetenz“, sowie für das Unterrichtsfach „Deutsch“ zu den Themen „Mündliche Kompetenz: Hörverständnis, Sprechsituationen und Sprechanlässe und kommunikatives Verhalten“.

Termin & Dauer: auf Anfrage, 3 Stunden
Trainer: Jörg Maninger oder Albert Brandstätter
Ort: nach Absprache
Alter: ab der 8. Schulstufe
Anmeldung: sarah.svoboda@aha.or.at oder 05574-52212
Kosten: keine

FILM IM FOKUS

Hinter den Kulissen

Filme schauen – ob im Fernsehen, Kino oder Internet – ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen Jugendlicher. Doch was steckt hinter den – überwiegend amerikanischen – Mainstream-Filmen und Blockbustern? Wie verbreiten sie ihre versteckten und offensichtlichen Botschaften?

Ein erfahrener Filmkritiker gibt Einblick in die Gestaltung von Filmprodukten und lädt zu filmanalytischen Gruppenübungen ein. Der Workshop vermittelt filmanalytisches Basiswissen und ermöglicht es den TeilnehmerInnen Fragestellungen zu einem konkreten Film zu erarbeiten. Darum wird im Vorfeld des Workshops ein Film (aus einer Auswahl von drei bis fünf Filmen) mit der Gruppe angeschaut und es können bei Bedarf spezifische Fragen sowie besondere Auffälligkeiten herausgearbeitet werden. Der ausgewählte Film bildet dann den Rahmen für den gemeinsamen Workshop.

Dieser Workshop eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Deutsch“ zum Thema „Medienkulturkompetenz“, sowie für das Unterrichtsfach „Geschichte/Politische Bildung und Sozialkunde“.

Termin & Dauer: auf Anfrage, 2 bis 3 Stunden
Referent: Alexander Dibiasi, Film- & Politikwissenschaftler
Ort: nach Absprache
Alter: 15 bis 19 Jahre
Anmeldung: sarah.svoboda@aha.or.at oder 05574-52212
Kosten: keine

MEDIENKRITIK=MEDIENKOMPETENZ

Fakes, Verschwörungen und Spins

Die Vielzahl an Kanälen, über die Botschaften empfangen werden, macht es fast zwingend nötig, sich kritisch damit auseinander zu setzen. Immer mehr Medien gehen Fakes auf den Leim, teilen unbedarft Verschwörungstheorien oder nehmen (politische) Spins (strategisch gelenkte Kommunikation) – ohne sie zu hinterfragen – in ihre Berichterstattung mit auf.

Der Referent diskutiert mit den Workshop-TeilnehmerInnen theoretische und praktische Aspekte von Fakes, Verschwörungstheorien und Spins und gibt Tipps zum sachlichen, aber auch kritischen Umgang mit Medien. Denn nur wer Medienkritik üben kann, verfügt auch über Medienkompetenz.

Dieser Workshop eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Geschichte/Politische Bildung und Sozialkunde“ zum Thema „Medial vermittelte Informationen kritsch hinterfragen“.

Termin & Dauer: auf Anfrage, 2 Unterrichtseinheiten
Referent: Martin Pfanner, TV-Redakteur, Kommentator & Sendungsproduzent
Ort: nach Absprache
Alter: 15 bis 19 Jahre
Anmeldung: sarah.svoboda@aha.or.at oder 05574-52212
Kosten: keine

 

FINANZFÜHRERSCHEIN MODUL M ODER L

Das Ziel des Vorarlberger Finanzführerscheins ist es, Jugendlichen den verantwortungsvollen Umgang mit Geld näher zu bringen. Zudem werden Infos rund um die Lebensplanung und Tipps für den Alltag vermittelt.

Das aha bietet den Workshop „Ich kann was“ für das Modul M (14 bis 16 Jahre bzw. 7. bis 9. Schulstufe) und die Workshops „Ich blick durch“ und „Ab ins Ausland“ für das Modul L (16 bis 18 Jahre bzw. 9. bis 13. Schulstufe) des Finanzführerscheins an.

Termin & Dauer: auf Anfrage, 2 Unterrichtsstunden
Kosten: keine
Anmeldung: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212

Weitere Informationen zum Finanzführerschein unter www.fitfuersgeld.at

FRAGERAUM POLITIK

Mitreden

„Am besten hat mir gefallen, dass die Politiker viel von ihren Parteien erklärt haben, was sie machen und für was sie stehen – damit man sich auch ein wenig auskennt, welche man wählen kann.“ Luke, 16 Jahre

Der „FrageRaum Politik“ steht im Zeichen des aktiven Austausches und der Meinungsbildung zwischen Jugendlichen und PolitikerInnen. Jugendliche haben dabei die Gelegenheit, Vorarlberger PolitikerInnen und ihre Parteien kennenzulernen. Die TeilnehmerInnen erarbeiten in Kleingruppen – sogenannten FrageRäumen – gemeinsam mit geschulten ModeratorInnen Fragen. Die jeweiligen FrageRäume werden im Rundgang einzeln von den teilnehmenden PolitikerInnen besucht. Dort werden die von den Jugendlichen erarbeiteten Themen diskutiert. Im anschließenden Plenum besteht die Möglichkeit, persönliche Fragen an die PolitikerInnen zu stellen.

NEU: Auf unserer Website stellen wir nun auch Materialien für die Vorbereitung zur Verfügung. Diese Unterlagen dienen als Unterstützung für die Vorbereitung der Jugendlichen für den FrageRaum Politik. Zum Download geht es hier.

Dieses Angebot eignet sich besonders für das Unterrichtsfach „Geschichte/Politische Bildung und Sozialkunde“ zu den Themen „Politische Urteilskompetenz“ und „Politische Handlungskompetenz“, sowie für das Unterrichtsfach „Deutsch“ zum Thema „Demokratische Gesprächs- und Kommunikationskultur und kommunikatives Verhalten“.

Termin & Dauer: auf Anfrage, 4,5 Stunden
Teilnehmeranzahl: 80 bis 120 Jugendliche
Alter: 15 bis 24 Jahre
Anmeldung: judith.thurnher@aha.or.at oder 05572-52212
Kosten: keine

 

AHA KENNENLERNEN

Alter: ab 12 Jahren
Termin & Dauer: auf Anfrage
Ort: aha Dornbirn, aha Bregenz, aha Bludenz oder nach Absprache
Kosten: keine
Anmeldung und Information: andrea.thaler@aha.or.at oder 05572-52212

Sie wollen das aha und unsere Angebote näher kennenlernen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Ihr E-Mail oder Ihren Anruf!

Handreichungen für Lehrpersonen

FrageRaum Politik – Vorbereitungsunterlagen

Diese Unterlagen dienen als Unterstützung für die Vorbereitung der Jugendlichen für den FrageRaum Politik.

Corona & Fake News

Lehr- und Übungshandbuch zur Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen.

Mit Fakten gegen Fake News: Klimawandel

Handreichung für Lehrpersonal mit vier Vorschlägen für Unterrichtseinheiten (1-2 UE) zu den Themen Klimawandel und Fake News.

 

Alle Unterlagen können Sie auch hier bestellen: Downloadservice

Raus in die Welt


Cosima aus dem aha Jugendteam ist Weltenblummlerin. Derzeit beschäftigt sie die Matura und die Zeit danach.

 

Hey! Mein Name ist Cosima. Was ich im Jahr nach der Matura machen möchte, ist mir schon lange klar: Ein Gap-Year einlegen und die Welt erkunden. Das Reisen ist meine größte Leidenschaft! Mit meinen Eltern durfte ich schon von klein auf viel erleben. Meine erste Fernreise war mit vier Jahren eine Rucksackreise nach Mittelamerika, mit 14 Jahren habe ich einige Monate als Austauschschülerin in Indien verbracht und im Sommer zieht es uns gerne in exotischere Länder wie Belize oder den Iran.

Corona macht es uns derzeit nicht leicht, da es viele Reisebeschränkungen gibt. Ich nutze jedoch die Zeit, mir zu überlegen, wie ich meine nächsten Reisen angehen werde.

Meine Planungsstrategie:

  • Ich informiere mich vorab, in welche Länder ich überhaupt reisen kann und unter welchen Voraussetzungen. Auf der Seite des österreichischen Außenministeriums findet sich eine Liste aller Länder weltweit mit den aktuellen Infos.
    Linktipp: bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/
  • Wenn’s konkret zur Reiseplanung geht, kann dieser Link weiterhelfen: aha.or.at/reisen

Aber vor allem bleibe ich spontan und lege mich nicht fest!

aha-Tipps
Online-Infostunden zu Auslandsaufenthalten: aha.or.at/welt-weit-weg
Alles zur Matura 2021: aha.or.at/matura