Zum Inhalt springen

Frühlingsgefühle?


Orientierung in Liebesdingen

Die Broschüre „Erster Sex und große Liebe“  gibt dir Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: Wie fühlt sich ein Orgasmus an? Ab wann darf ich Sex haben? Tut das erste Mal weh?

Fünf Kapitel „Liebe, Lust & Höhepunkte“, „Mein Körper“, „Sex & das Gesetz“, „Sex & Internet“, „Verhütung & Schwangerschaft“ erklären dir wichtige Begriffe und enttarnen gängige Mythen. Die Broschüre wurde vom Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos (BÖJI) herausgebracht und basiert großteils auf konkreten Fragen junger Menschen.

Im neuen aha-Leporello „Liebe & Sexualität“ sind Anlauf- und Beratungsstellen in Vorarlberg aufgelistet.  Beide Infomaterialien bekommst du kostenlos im aha Dornbirn, Bregenz und Bludenz oder wird dir auf Wunsch auch kostenlos per Post zugesandt. Einfach unter aha@aha.or.at bestellen.

Anlaufstellen und mehr

Sag deine Meinung!


Seit vielen Jahren wird in Dornbirn die Verbesserung für SkateboarderInnen diskutiert. Derzeit ist die Errichtung eines Skateplatz voraussichtlich auf dem Gelände des Parkplatzes am Bahnhof geplant. Um den Anforderungen des Skatesportes gerecht zu werden, startet die Stadt Dornbirn in Zusammenarbeit mit aha, jugendornbirn und der Offenen Jugendarbeit Dornbirn ein Beteiligungsprojekt mit konkreten Fragen, die von Jugendlichen über ein Portal oder mobil über SMS und WhatsApp beantwortet werden können.

  • Worauf muss bei der Gestaltung besonders geachtet werden?
  • Wie muss der Platz gestaltet sein, damit man sich dort gerne aufhält?
  • Was braucht es zusätzlich zum Skateplatz (beispielsweise Beschattung, WC, Sitzgelegenheiten)?
  • Was soll unbedingt Berücksichtigung finden?

Diese Fragen zum neuen Skateplatz kannst du direkt via Portal, SMS oder WhatsApp beantworten:

Online: vorarlberg.mitdenken.online/skaten_dornbirn
SMS: Tel 0676-800 555 170
WhatsApp: Tel 0676-800 555 170

Teilnahmeschluss: 8. April 2018

Mehr Infos

Training Erasmus+


Aktuelle europäische Trainingsangebote

IMPACT for YOUth – Traininig in Finnland

An international working and capacity-building meeting for youth organizations interested in long-term co-operation with a focus on quality and strategic impact

This event is an opportunity to enhance the managerial capacities of your organization to meet international partner organizations and to foster future co-operation and joint projects. What makes it special is that a focus is put on quality in youth work, as well as on strategic planning and long-term impact.
Why do we propose this focus? Because it has become an unfortunate trend in local and international youth work that organizations just run after funding opportunities, implement project after project on different topics and priorities without a strategic link between them and without ensuring quality and long-term impact.
What we propose is to change the approach, and to get back to first reflecting on what are our values, the impact we want to have on society, the target groups that should benefit from it, the quality we want to ensure, and only then to proceed to identify and design partnerships and projects accordingly and selectively, in a strategic and systematic embedding.
Apart from fostering projects and partnerships, we will also reflect on what other factors might be relevant to achieve and ensure quality and long-term impact (eg managerial processes around PR, marketing, stakeholder relations, organizational management, financial management, Human Resources management, …), and how this long-term impact can be ensured and measured.
So, in a nutshell, if you are interested in raising the quality and strategic impact of your youth work and find international partner organizations with a similar commitment, then this event is for you!

WANN:  23.-29.10.2018

WO: Seinäjoki, Finland

ZIELGRUPPE: haupt- und ehrenamtliche JugendarbeiterInnen und JugendleiterInnen

INHALT:
– getting to know each other and creating a safe and creative learning and working environment
– sharing of realities of youth and youth work in the regions of Europe that we represent
– in-depth presentation of all participating organizations, including their values, mission, target groups and desired impact on society
– sharing of good practices and tools in youth work, with a focus on impact, quality and visibility
– reflection and capacity-building on how to achieve and measure quality, visibility and impact in our work
– presentation of Erasmus+ and other funding opportunities and support structures
– fostering of partnerships and projects with a focus on long-term co-operation and strategic impact

KOSTEN: kleiner Teil der Reisekosten, restliche Kosten über Erasmus+-Förderung getragen

WEITERE INFOS + ANMELDUNG: veronika.drexel@aha.or.at

Ländle goes Europe


Mach deinen Sommer zum Erlebnis

Heuer geht es mit Ländle goes Europe zu abenteuerlichen Sommercamps nach Deutschland, Luxemburg und Belgien.

———————————————————————————–

DEUTSCHLAND „Eurovisionen Freizeit Kreativ Gestalten“

Burgbelagerung! Gemeinsam mit Jugendlichen aus Europa erlebst du hier eine Woche voller Abenteuer: bei spannenden Workshops (Video, Computer, Theater, Zeichnen, Tanz, Fotografie, Geocaching = GPS-Schatzsuche …), abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten und Ausflügen in die Umgebung, wie z. B. nach Trier oder Luxemburg.

Wann: 22. bis 28. Juli 2018 (7 Tage)

Wo: Neuerburg, Deutschland

Wer: Jugendliche von 13 bis 15 Jahren aus Finnland, Deutschland, Luxemburg, Slowakei, Spanien, Italien, Liechtenstein und Österreich

Kosten: 300,- Euro (mit der aha card/Familienpass 20,- Euro billiger)

Übernachtung: Jugendburg Neuerburg (www.jugendburg-neuerburg.de)

Campsprache: Deutsch, Englisch

Veranstalter: E.V.E.A. – Internationale Jugendkommission

Anmeldeschluss: 22. Mai 2018

———————————————————————————–

LUXEMBURG „Outdoor+ 2018“

Der Titel bestimmt das Programm – hier geht’s ins Freie: Hochseilgarten, Tandem-Mountainbike, Parkour, Kochen, Stand-up-Paddeln … Verbringe mit anderen Jugendlichen aus Europa spannende Tage in der Natur, bei kulturellen Workshops und Ausflügen. Lerne dabei deine Stärken kennen und wachse nicht nur als Einzelperson sondern auch mit der Gruppe.

Wann: 13. bis 22. Juli 2018 (10 Tage)

Wo: Larochette

Wer: Jugendliche von 15 bis 18 Jahren aus Finnland, Luxemburg, Spanien, Rumänien, Liechtenstein und Österreich

Kosten: 300,- Euro (mit der aha card/Familienpass 20,- Euro billiger)

Übernachtung: Jugendherberge in Larochette (http://youthhostels.lu/de/jugendherbergen/jugendherberge-larochette)

Campsprache: Englisch

Veranstalter: Nordstadjugend ASBL

Anmeldeschluss: 22. Mai 2018

———————————————————————————–

Belgien „E.T. snapchats home!“

„Die besten Geschichten erlebt man offline!“ Mit anderen Jugendlichen diskutierst du über WhatsApp, Snapchat & Co und gehst danach bewusst offline. Statt Social Media erlebst du unvergessliche Tage auf einer Insel inmitten eines Sees. Du schläfst im Zelt, kochst über offenem Feuer und wächst durch gemeinsame Aktivitäten mit den anderen als Gruppe zusammen.

Wann: 28. Juli bis 6. August 2018 (10 Tage)

Wo: Oudenaarde, Belgien

Wer: Jugendliche von 14 bis 16 Jahren aus Belgien, Spanien, Türkei, Italien und Österreich

Kosten: 370,- Euro (mit aha card/Familienpass 20,- Euro billiger)

Übernachtung: im Jugendhaus der Organisation

Campsprache: Englisch

Veranstalter: The Outsider Vlaamse Ardennen

Anmeldeschluss: 22. Mai 2018

———————————————————————————–

Anmeldung

Anmelden kannst du dich ab jetzt bis 22. Mai 2018 bei clemens.ruedisser@aha.or.at.
Die Jugendbegegnungen „Outdoor+ 2018“ und „E.T. snapchats home!“ müssen noch genehmigt werden. Die Entscheidung, ob sie stattfinden werden, fällt voraussichtlich im April. Anmelden könnt ihr euch aber trotzdem schon!

Anmeldeformular_LGE_2018

———————————————————————————–

Wissenswertes

BEDINGUNGEN / KOSTEN

Die angeführten Kosten beinhalten Reisekosten, Beglei­tung, Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die Gewähr­leistung und Durchführung der Jugendbegegnungen sowie der angekündigten Programmin­halte sind von den jeweiligen VeranstalterInnen abhängig. aha card-InhaberInnen und Familienpass-BesitzerInnen erhalten bei den Camps € 20,- Ermäßigung! Wer noch keine aha card hat, kann diese im aha in Dornbirn, Bregenz oder Bludenz kostenlos beantragen. Bitte aktuelles Passfoto und amtlichen Lichtbildausweis mitbringen. Bei unter 14-Jährigen ist die Unterschrift eines / einer Erziehungsbe­rechtigten erforderlich.

VORBEREITUNG

Nach der Anmeldefrist werden alle TeilnehmerInnen benach­richtigt und vor der Jugendbegegnung zu einem Vorbereitungstreffen eingeladen. Bei dem Treffen werden genauere Infos zur Jugendbegegnung mitgeteilt und der Reiseplan vorgestellt. Die Reisetickets werden vom aha besorgt und sind in den Gesamtkosten enthalten.

HAFTUNG

Das Programm der Ju­gendbegegnung beinhaltet Workshops, Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Die Teil­nehmerInnen werden auf mög­liche Gefahren hingewiesen, der/die VeranstalterIn über­nimmt jedoch keine Haftung.

VERSICHERUNG

Bitte die Versicherungskarte (e-card) mitnehmen! Vom aha wird für die Dauer der Jugendbegegnung zusätzlich eine Reiseversicherung abge­schlossen. Die Kosten dafür sind in der Teilnahme-gebühr enthalten.

TASCHENGELD

Es ist ratsam, etwas Taschen­geld mitzunehmen – für Post­karten, Briefmarken, Snacks usw.

LÄNDLE GOES EUROPE

Jugendbegegnungen bieten dir die Möglichkeit, neue Leute und andere Länder kennenzulernen. Die Jugendbegegnungen sind kostengünstig und werden vom EU-Pro­gramm Erasmus+: Jugend in Aktion und vom Fachbereich Jugend & Familie beim Amt der Vorarlberger Landesregie­rung gefördert.

———————————————————————————–

Mit aha plus zum Jugendcamp nach Deutschland oder Luxemburg?

aha plus ist ein neues Anerkennungssystem für Jugendliche. „Engagieren, Punkte sammeln, Chancen nützen“ – darum geht’s bei aha plus. Jugendliche sammeln Punkte, indem sie in einem Verein, bei einer Organisation oder in ihrer Gemeinde auf ehrenamtlicher Basis mithelfen. Die gesammelten Punkte können sie gegen Rewards eintauschen.

Mach mit, ….
… sammle Punkte und nimm kostenlos an dem Jugendcamp in Deutschland oder Luxemburg teil.

Interessiert?
Dann bestelle die aha card und los geht’s!

———————————————————————————–

Ländle-goes-Europe Infofolder 2018 zum Download

Hier gibt es den Ländle-goes-Europe Infofolder 2018 zum Download als PDF-Datei!