Zum Inhalt springen

Jahresbericht 2021


Vorwort

Gemeinsam mit und für junge Menschen Projekte zu entwickeln und umzusetzen ist ein wichtiger Grundsatz in der täglichen Arbeit des aha. Ebenso wichtig ist es für das aha Jugendlichen eine Stimme zu geben und zu fragen, welche Themen sie bewegen.

Gestalten und diskutieren

Eines dieser Projekte war 2021 die Kampagne #STANDFORSOMETHING. Diese wurde anlässlich der EU-Zukunftskonferenz von der europäischen Jugendkarte EYCA ins Leben gerufen. Jugendkartenorganisationen aus 16 verschiedenen Ländern haben unter dem Motto „Deine Meinung zählt!“ Jugendliche in ganz Europa befragt. Zusätzlich haben die österreichischen Youth Activists auf zahlreichen Veranstaltungen und Events die Meinung junger Österreicher*innen eingeholt. Insgesamt nahmen europaweit rund 3.000 junge Menschen an der Umfrage teil und erklärten, was sie sich für die Zukunft Europas wünschen. Die Ergebnisse und Forderungen wurden von den beiden Youth Activists Dave Kock (Vorarlberg) und Andreas Moser (Salzburg) dann an Politiker*innen übergeben. So konnten sie den Forderungen bereits bei den Vorarlberger Landtagsparteien und bei Bundesministerin Karoline Edtstadler Gehör verschaffen.

Eine weitere Möglichkeit die eigenen Themen an die Politik zu bringen, ist der FrageRaum. In sechs FrageRäumen, die 2021 digital sowie vor Ort stattfanden, konnten 566 Teilnehmer*innen Themen wie leistbares Wohnen oder die Corona-Maßnahmen diskutieren, ihre Meinung einbringen und die Positionen der Vorarlberger Landtagsparteien kennenlernen.

Europa entdecken

2021 absolvierten 23 junge Menschen aus Vorarlberg einen Freiwilligendienst in elf Ländern in Europa. Elf junge Menschen durften wir in Vorarlberg als ESK-Freiwillige begrüßen. Eine von ihnen ist die achtzehnjährige Fiona Neichel, die das Team des aha verstärkt. Die junge Deutsche aus der Nähe von Karlsruhe hat sich dazu entschieden vor dem Beginn ihres Studiums ein Jahr Pause zu machen und sich zu orientieren. Seit September 2021 arbeitet Fiona in verschiedenen Bereichen des aha mit.

Spielerisch mehr erfahren

Wie Jugendliche Informationen aufnehmen und sich informieren verändert sich ständig. Das aha sucht daher immer neue Wege, wie Themen spannend und jugendgerecht aufbereitet werden können. Eine spielerische und kurzweilige Möglichkeit sind dabei die Online-Quests von aha plus. Jugendliche können so ihr Wissen bei Quizzen testen und erfahren Neues – zum Beispiel zum Impfen, ihren Rechten und Pflichten oder zum Umgang mit Geld.

Zurück zum Ursprung

Nach drei Jahren hat das aha im April 2021 seine Zelte wieder in der Poststraße 1 aufgeschlagen. „Zurück zu den Wurzeln“ hieß es somit für das Infolokal des aha Dornbirn und die Büroräumlichkeiten, denn an dieser Adresse wurde vor 30 Jahren das aha eröffnet. Am neuen Standort sollen Jugendliche nicht nur Infos zu ihren Fragen erhalten, sondern auch einen Raum haben, wo sie Ideen entwickeln und umsetzen können.

2021 haben uns wieder zahlreiche Menschen ihr Vertrauen geschenkt, mit uns spannende Projekte entwickelt und uns bei unserer Arbeit tatkräftig unterstützt. Dafür möchte ich mich in Namen des aha-Teams ganz herzlich bedanken und freue mich auf ein spannendes Jahr 2022 mit und für Jugendliche.

Monika Paterno
Geschäftsleitung

aha card

aha plus

Events und Workshops

Anfragen nach Alter

 

Anfragen nach Themen

 

Print- und Onlinemedien im aha

 

aha Online-Börsen

 

Jugendteam-Mitglieder

ESK-Freiwilligendienst

 

aktualisiert 03/2022, aha@aha.or.at