Zum Inhalt springen
Jugendliche bei der Probe der Blasmusik Bartholomäberg
aha_Mathis Fotografie GmbH

„Wer sich engagiert, kann viel erleben“


Magdalena Maier (21) sammelt für ihr Engagement bei der Harmoniemusik Bartholomäberg Punkte bei aha plus.

 

„Engagieren, Punkte sammeln, Chancen nützen“ – so funktioniert aha plus. Seit Anfang November ist das neue Anerkennungssystem www.ahaplus.at für 12- bis 24-Jährige online. Jugendliche, die sich über die normale Mitgliedschaft hinaus in einem Verein, einer Organisation, Initiative oder der Gemeinde einbringen, können mit aha plus Points für ihr Engagement sammeln und diese gegen Rewards eintauschen.

Magdalena Mair (21) aus Bartholomäberg ist von Anfang an dabei. Die junge Vorarlbergerin engagiert sich nicht nur bei der Harmoniemusik, sondern hat aha plus im Entwicklungsprozess mitgestaltet.

Wann & Wo: Was bedeutet dir die Harmoniemusik Bartholomäberg?

Magdalena Maier: Mir war es immer schon wichtig, bei einem Verein dabei zu sein. Die Harmoniemusik deshalb, weil ich sehr viel Freude an der Blasmusik habe und einfach gerne unter Menschen bin. Durch den Verein erlebe ich immer wieder etwas Neues. An der Harmoniemusik schätze ich besonders die gute Gemeinschaft und den Zusammenhalt zwischen Jung und Alt.

Was machst du bei der Harmoniemusik?

Ich bin jetzt seit zehn Jahren bei der Harmoniemusik und spiele dort Querflöte. Bevor ich in die Harmoniemusik kam, spielte ich noch von 2008 bis 2011 im Jugendorchester Bartholomäberg. Seit 2014 bin ich in der Jugendarbeit tätig. Zuerst als Jugendreferentin-Stellvertreterin und seit Anfang des Jahres als Jugendreferentin.

Warum engagierst du dich in der Musik?

Engagement in einem Verein ist für mich selbstverständlich, denn wieso bin ich bei einem Verein, wenn er mir keinen Spaß macht und ich nichts dafür tun will. Im Endeffekt mache ich viel für unsere Harmoniemusik und lege viel von meiner Freizeit in die Vereinstätigkeit. Ich bekomme dadurch aber auch sehr viel für meine persönliche Entwicklung zurück. So lerne ich immer wieder neue Menschen kennen, bekomme auch einiges aus dem ganzen Land mit und lerne mit jedem Projekt auch immer etwas dazu. So bringt mein Engagement nicht nur dem Verein einen Vorteil.

Was macht das Engagement für dich aus?

Für mich ist Engagement keine Arbeit sondern Freude. Wer sich engagiert, kann viel bewirken und viel erleben. Die Vielseitigkeit gefällt mir: Ich kann überall, wo ich möchte, etwas helfen und auch etwas bewirken. Egal ob es mit der Musik, der Umwelt oder sonst irgendeinem Thema in der Gemeinde oder im Land zu tun hat. Durch Engagement können wir leicht weiterkommen.

Was macht dir daran Spaß?

Am meisten Spaß macht mir, wenn ich anderen mit dem was ich tue, auch Spaß bereiten kann. So ist es immer wieder ein schönes Gefühl, wenn ich von unseren Jungmusikanten positives Feedback bekomme und die verschiedenen Projekte, Konzerte und Ausflüge gut über die Bühne gehen.

Was gefällt dir an aha plus?

Ich finde es schön, dass denen, die sich engagieren auch einmal mit einem kleinen Geschenk oder einer tollen Erfahrung DANKE gesagt werden kann. Jeder der etwas leistet, bekommt dafür eine Anerkennung. Meiner Meinung nach, sollten wir uns natürlich nicht nur wegen Punkten oder wegen irgendeiner Belohnung engagieren, aber es ist hoffentlich für einige Jugendliche einmal ein Ansporn, sich zu engagieren und dann auch zu bemerken, wie viel Freude und Erfahrung man dabei sammeln kann. An der Idee gefällt mir auch, dass es einfach jeder selbständig ausprobieren kann. Egal ob ich schon bei einem Verein bin oder nicht, jeder kann hier Punkte sammeln und so auch viel erleben.