Zum Inhalt springen
Andrea Fercher

Urlaub schreibt man mit Ö


Junge Menschen verraten ihre persönlichen ‚places to be‘ in ganz Österreich.

 

Der Sommer in Österreich kann so schön sein! Jedes der neun Bundesländer ist gespickt mit Highlights, die darauf warten, entdeckt zu werden. Was es alles zu erleben gibt, wollten die österreichischen Jugendkarten von Jugendlichen wissen. Die heißesten „places to be“ wurden gesammelt und unter www.jugendkarte.at/öurlaub veröffentlicht.

150 sommerliche Tipps in ganz Österreich
Sommerhungrige finden hier die lauschigsten Badeplätze vom Boden- bis zum Neusiedlersee. Für Naturfans gibt es die schwindelerregendsten Bergerlebnisse vom Sonnenaufgang auf der Hohen Kugel bis zum Schwammerlsuchen auf dem Hahnberg. Jugendliche verraten aber auch ihre besten Eisdielen, ihre romantischsten Stadtspaziergänge und ihre actionreichsten Outdooraktivitäten.

Zusammen mit den Tipps von den MitarbeiterInnen der Österreichischen Jugendinfos und Jugendkarten finden sich unter www.jugendkarte.at/öurlaub rund 150 persönliche Tipps und Empfehlungen, die nach Bundesland gefiltert werden können.

Außerdem sind auf dieser Seite Infos und Links zu günstigen Reise- und Unterkunftsmöglichkeiten, Reisen ohne Eltern und To Do´s in ganz Österreich veröffentlicht. Die österreichischen Jugendkarten sind übrigens auch European Youth Cards. Damit gibt es viele Ermäßigungen in Österreich und Europa.

Insider-Tipps vom aha Jugendteam

Stella, 16 Jahre, Sulz: „Festivals und Konzerte wurden diesen Sommer abgesagt. Wie wär’s mit Baden? Die schönsten Schwimmbäder sind Rheinauen in Hohenems, das Strandbad Bregenz und das Mountain Beach im Montafon. Neben ausreichend Platz findet man dort auch ruhige Orte zum Entspannen.“

Philipp, 23 Jahre, Dornbirn: „Ich bin mit meinen Freunden am liebsten in Bregenz bei der Pipeline oder am Segelhafen Wiking. Wir turnen auf der Wiese herum, spielen Frisbee, Fußball oder Volleyball. Immer wieder lernen wir neue Leute kennen und führen spannende Gespräche. Oft bleiben wir bis zum Sonnenuntergang.“

Yvonne, 23 Jahre, Egg: „Mein Highlight ist der Fesch’markt. Auch wenn ich mir nur selten etwas kaufe, schlendere ich gerne durch die Reihen und bewundere die besonderen Arbeiten. Meine allerliebste Ecke ist jedoch die Kleidertauschbörse, zumal ich ein großer Fan von Second-Hand bin. Kleider können ganz einfach getauscht werden.

Dave, 20 Jahre, Nüziders: „Der ‚place to be‘ im Ländle ist definitv unsere natürliche Kulisse: die Berge! Es wird Zeit, dass wir unsere eigene Bergwelt wieder erkunden. Von leichten Wanderwegen bis zu alpinen Herausforderungen für Experten, ist für jeden etwas dabei. Bei den meisten ist es sicher schon lange her, dass sie im Montafon waren.“

aha-Tipp: Du hast eine aha card? Hier geht’s zu den Sommer-Angeboten: aha.or.at/sommer-specials