Zum Inhalt springen
Kreative Glühbirne in bunten Farben
Shutterstock

Jetzt die Welt retten!


Du möchtest aktiv werden und mit deinen Freunden und Freundinnen eine Projektidee umsetzen? – Die EU unterstützt dich dabei mit zwei Förderschienen!

Jugendpartizipationsprojekte

Ihr habt Lust, mit anderen jungen Menschen ein Projekt zu einem Thema umzusetzen, das euch bewegt? Ihr wollt mit Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung über eure Ideen und deren Umsetzung diskutieren? Ihr habt Lust, euch mit den Europäischen Jugendzielen zu beschäftigen? – Die Förderschiene Jugendpartizipationsprojekte unterstützt solche Ideen!

 Was sind die Rahmenbedingungen?

  • Projektdauer: 3 bis 24 Monate
  • Lokale und grenzüberschreitende Projekte sind möglich.

 Welche Aktivitäten sind im Rahmen eines Projekts möglich?

  • Workshops, Seminare, Events
  • Befragungen zur Beteiligung an Demokratie und Politik
  • Kampagnen zur Beteiligung junger Menschen am demokratischen Leben
  • Angebote für junge Menschen, die Lernmöglichkeiten zum Thema Mitbestimmung bieten
  • Simulationen von demokratischen Institutionen (z. B. EU-Parlament)

 Wer kann einen Antrag stellen?

  • Eine Gruppe von mindestens vier jungen Menschen zwischen 13 und 30 Jahren
  • Eine Organisation, die mit Jugendlichen arbeitet

 Was wird gefördert?

  • Pauschale für die Projektumsetzung
  • Coaching
  • Kosten in Verbindung mit Events und Mobilitätsaktivitäten
  • Einbindung von benachteiligten jungen Menschen (z. B. mit Behinderung)

 

 

Solidaritätsprojekte

Solidaritätsprojekte sind lokale Projekte, die von mindestens fünf Personen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren  entwickelt und umgesetzt werden. Ihr überlegt euch, was in eurem Umfeld (in eurem Ort oder in der Region) gebraucht wird und was euer Projekt dazu beisteuern kann.

Was sind die Rahmenbedingungen?

Projektteam: mindestens 5 Personen im Alter von 18 bis 30 Jahren mit Wohnsitz in Österreich
Projektdauer: 2 bis 12 Monate

Welche Themen bieten sich an?

Mögliche Themen für Solidaritätsprojekte sind breitgefächert und können z. B. sein: Projekte zur Steigerung des Umweltbewusstseins, Aktivitäten die ein friedliches und positives Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Herkunft fördern, Projekte, die den generationenübergreifenden Dialog in der Gemeinde ermöglichen. – Urban Gardening, Sprachencafé, Up-cycling-Workshops – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Was wird gefördert?

Für die Umsetzung des Projekts gibt es eine monatliche Pauschale von 500 Euro. Ein Coach kann das Projektteam unterstützen.

Zum Beispiel

Projekt „Easy2Nature“: Einige junge Steirerinnen haben sich mit dem Projekt „Easy2Nature“ zur Aufgabe gemacht, das Thema Nachhaltigkeit anschaulich zu machen. In Workshops wurden miteinander Alltagsprodukte wie Sonnencreme und Duschgel hergestellt: www.solidaritaetskorps.at/wp-content/uploads/2020/05/E2N-BOOKLET2020.pdf

 

Unterstützung vom aha

Das aha berät über die Fördermöglichkeiten und unterstützt bei der Antragstellung. Melde dich mit deiner Idee bei Veronika Drexel (veronika.drexel@aha.or.at). Sie hilft dir, deine Idee zum Projekt zu entwickeln, hat Tipps, welche Förderung in Frage kommt, und unterstützt beim Beantragen. Die Beratung ist kostenlos und auch online möglich.

Wenn du dich selber über weitere Fördermöglichkeiten schlau machen möchtest, findest du Kurzinfos zu Förderprogrammen, Preisen, Wettbewerben usw. in unserem Infofolder Projektförderungen oder hier.

Wir freuen uns auf eure Projekte!

 

aktualisiert 1/2022