Zum Inhalt springen

Klima- & Umweltschutz


Klimaerwärmung, Plastik in den Weltmeeren, Rückgang der Gletscher, Aussterben von Tier- und Pflanzenarten … – das alles bringt dich zum Nachdenken? Zurecht, denn Umwelt geht uns alle an!

Klimawandel und du!

Du interessierst dich für das Thema Klimawandel und möchtest mehr zu den Fakten erfahren?

Du kennst Menschen, die den Klimawandel leugnen und möchtest wissen, wie du gut mit ihnen diskutieren kannst?

Dann schau dir dazu unsere Broschüre „Mit Fakten gegen Fake News: Klimawandel“ an! Hier und in unserer Broschüre findest du Fakten und Tipps für Gespräche über die Klimakrise.

In vielen Diskussionen kommen Fakten zu kurz. Oft fallen sie uns nicht mehr ein oder die Flut der Fake News verunsichert uns. Gesicherte Fakten sind oft schwieriger zu verstehen als einfache Erklärungen und Behauptungen. Egal ob on- oder offline, Menschen und Medien beeinflussen unsere Meinung. Umso wichtiger ist es, dass du weißt, mit welchen Mitteln und Tricks Meinungen verbreitet und beeinflusst werden und wie du Informationen richtig einordnen kannst.

Broschüre einfach hier herunterladen oder im aha abholen!

Für Lehrpersonen haben wir auch eine Handreichung zur Broschüre und Unterrichtsmaterialien erstellt, die hier heruntergeladen werden können.

Möchtest du dein Wissen zum Klimawandel testen? Dann mach bei unserem QUIZ mit!

Energie-Tipps abonnieren, KlimaKarma aufpolieren!

Öffi fahren, bewusster konsumieren, Strom sparen – mit den Energie-Tipps der Energieautonomie Vorarlberg wirst du im Handumdrehen zum*zur Klimaschützer*in! So geht’s: Tipps auf WhatsApp abonnieren, Nicknamen aussuchen und dann lesen, lernen und KlimaKarma sammeln!

Alle Informationen zum KlimaKarma findest du hier.

Wenn du wissen willst, was dein Smartphone mit dem Klimawandel zu tun hat, dann schau dir den Flyer von saferinternet.at an und klicke hier.

Green Days 2021 – Krisen als Chance: Wie soll unsere Welt in Zukunft aussehen?

Das Jahr 2021 fungiert als Aufbruchsjahr auf vielen Ebenen, so auch in Umwelt- und Nachhaltigkeitsthematiken. Die geplante Wiederbelebung des sozialen und wirtschaftlichen Lebens nach der weltweiten Corona-Pandemie bietet die Chance, Strukturen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Die Krise hat gezeigt, dass wir als Gesellschaft schnell mit Veränderungen umgehen können. Doch was genau sollen und wollen wir verändern, um auch für zukünftige Krisen, wie etwa die Klimakrise, gewappnet zu sein? Die Green Days 2021 sollen dir dabei helfen, deine persönliche Zukunft und dein direktes Lebensumfeld aktiv mitzugestalten.

Die Green Days bieten den Teilnehmer*innen aus ganz Österreich die Möglichkeit, in den Umweltbereich einzutauchen, sich in der Nachhaltigkeitsszene zu orientieren sowie Themen,
Akteur*innen und Möglichkeiten für aktives Engagement kennen zu lernen. Die Green Days finden diesmal online und digital statt.

Interesse? Genauere Informationen und Anmeldemöglichkeiten findest du hier.

Informationen zu Projektförderungen kannst du hier nachsehen.

Was kannst du für die Umwelt tun?

Greta Thunberg, aber auch Jugendliche in Vorarlberg machen’s vor und setzen sich aktiv für die Umwelt und eine lebenswerte Zukunft ein. Auch du kannst in deinem täglichen Leben einen wichtigen Beitrag leisten. Es gibt zahlreiche Plattformen, Organisationen, Projekte, Apps und vieles mehr, wo du dich informieren oder mitmachen kannst. Auf dieser Seite haben wir für dich eine Übersicht zusammengestellt.

Wenn du Ideen für wichtige Themenbereiche, Vorschläge zum Mitmachen oder allgemeinen Input für unsere Umwelt-Webseite hast, melde dich bei uns:

Alle Informationen zum Datenschutz, Widerrufsrecht und zu den Nutzungsbedingungen können hier abgerufen werden: Datenschutzrichtlinien des aha

Du hast eine gute Idee und fragst dich, wie du sie umsetzen kannst?

Schau doch auf unserer Seite für Projektförderungen vorbei. Wir unterstützen dich dabei, deine Idee weiterzuspinnen. Vielleicht gibt es ja auch eine Fördermöglichkeit für dein Vorhaben?

Hier geht’s zu den Infos.

5 Tipps für den Umweltschutz

Hier findest du 5 Tipps für den Umwelt- und Klimaschutz von Vorarlberger Jugendlichen der „Fridays for Future“-Bewegung.

aha ist Refill-Station

Unterwegs und durstig? Schnapp dir deine Trinkflasche und fülle sie kostenlos in den aha-Stellen Bludenz, Bregenz oder Dornbirn auf. Nebenbei sparst du Plastik und schützt die Umwelt. Nähere Infos findest du hier.

Selber aktiv werden!

Du möchtest wissen welche Veranstaltungen es zum Thema Umwelt in Vorarlberg gibt? Dann schau im umwelt|v Kalender vorbei. Diesen Kalender findest du hier.

Hier findest du Unterstützung, wenn du Ideen zu konkreten (Umwelt-)Projekten hast:

Mitmachen & unterstützen!

Steht bei dir zuhause ein kaputtes Fahrrad, eine alte Waschmaschine oder hast du ein kaputtes Handy? Vieles, das hin ist, musst du nicht gleich wegwerfen! Bring es doch in ein Reparaturcafé.

Dein Kleiderkasten quillt über und die Hälfte davon trägst du sowieso nicht mehr? Das zweite Paar Ski steht nur so im Keller herum und für deine alten Spielsachen gibt es keine Verwendung mehr? Dann wird’s Zeit für einen Flohmarkt oder du machst ein Angebot auf Ländleanzeiger,  Shpock oder Kleiderkreisel.

Du möchtest, dass Zero Waste nicht nur ein Begriff ist, sondern aktiv Verpackungsmüll einsparen? Dann schau doch auf Zero Waste Austria – Verein zur Schonung von Ressourcen vorbei und lass dich inspirieren! Und hier findest du auch Zero Waste Blogger*innen aus Vorarlberg und Österreich.

Sollen die Produkte auch noch möglichst regional sein? In Vorarlberg gibt es die ganze Woche über zahlreiche Bauernmärkte.

Infos & Checks

 

aktualisiert 11/2020, aha.bregenz@aha.or.at