Zum Inhalt springen
Riss in einem Asphalt aus der eine weiße Blume wächst.

Lockerungen mit Covid-19-Tests


Um die Pandemie einzudämmen, ist neben dem Impfen zurzeit das Testen die allerwichtigste Strategie. So können wir auch wieder mehr Freiheiten nutzen. Falls du also wieder eine Veranstaltung besuchen oder essen gehen willst, lass dich testen. Wir zeigen dir, wie und wo das geht!

 

Achtung: Die Ausgangsbeschränkungen von 20 Uhr bis 6 Uhr bleiben weiter bestehen! Der Test ist nur eine Momentaufnahme. Wenn du dich krank fühlst, geh nicht zum Testen, sondern rufe 1450 an!

  • Halte dich weiterhin an die Schutzmaßnahmen.
  • Informationen in verschiedenen Sprachen zum Testen findest du hier.

Welche Tests gelten?

Es gibt verschiedene Testmöglichkeiten:

  • Der PCR-Test (ohne Anordnung kostenpflichtig) gilt bis zu 72 Stunden nach Testung.
  • Der Antigen-Test, der an einer Teststraße oder von medizinisch qualifiziertem Personal (z. B. Arzt oder Ärztin) durchgeführt wird, gilt bis zu 48 Stunden.
  • Der Selbsttest zuhause ist 24 Stunden eingeschränkt gültig. Dazu gibt es ein Nachweissystem.

Welche Öffnungsschritte gibt es?

Sport bis 18 Jahre

  • Max. 10 Personen in geschlossenen Räumen, 20 im Freien
  • Trainings sind bei körpernahen Sportarten nicht erlaubt.
  • Es besteht eine Test-Pflicht bei Sport in geschlossenen Räumen.
  • Voraussetzung: PCR-Test, Antigen-Test, Selbsttest an der Teststraße oder zuhause
  • Es muss ein Präventionskonzept geben.
  • Es gibt eine Registrierungspflicht.

Jugendarbeit und Kultur

  • Max. 10 Menschen in geschlossenen Räumen, 20 im Freien
  • Es besteht eine Test-Pflicht bei Aktivitäten in geschlossenen Räumen.
  • Voraussetzung: PCR-Test, Antigen-Test, Selbsttest an der Teststraße oder zuhause
  • Es muss ein Präventionskonzept geben.
  • Es gibt eine Registrierungspflicht.

Treffen von Selbsthilfegruppen

  • Treffen können in geschlossenen Räumen und im Freien stattfinden.
  • Man muss den Mindestabstand von 2 Metern einhalten.
  • FFP2-Masken-Pflicht in geschlossenen Räumen
  • Voraussetzung: PCR-Test, Antigen-Test, Selbsttest an der Teststraße oder zuhause
  • Es gibt eine Registrierungspflicht.

Öffnung der Gastronomie

  • Pro Tisch dürfen max. 4 Erwachsene aus max. 2 Haushalten sitzen. Nicht mitgezählt werden dabei minderjährige Kinder. Bei Personen aus einem gemeinsamen Haushalt gibt es keine Beschränkung.
  • Ein Gastrobesuch ist in geschlossenen Räumen und im Freien möglich.
  • Man muss einen Abstand von 2 Metern zwischen den Tischen einhalten.
  • Voraussetzung: behördlicher Antigen-Test, PCR-Test, Selbsttest an der Teststraße.
  • Es gibt eine Gäste-Registrierungspflicht.
  • Selbstbedienung gibt es nur mit besonderen hygienischen Vorkehrungen.
  • Sperrstunde ab 20 Uhr

Veranstaltungen

  • Können in geschlossenen Räumen und im Freien mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen stattfinden.
  • Voraussetzung: PCR-Test, Antigen-Test, Selbsttest an der Teststraße oder zuhause
  • FFP2-Masken-Pflicht bei allen Veranstaltungen
  • Es gilt eine Höchstzahl bei den Besucher*innen von max. 100 Personen oder max. 50 Prozent des Fassungsvermögens.
  • Es muss ein Präventionskonzept geben.
  • Es gibt eine Gäste-Registrierungspflicht.

Detaillierte Informationen findest du hier: Land Vorarlberg – Presse

Wie funktioniert das Testen?

Selbsttest

Den Selbsttest, auch Wohnzimmertest genannt, kannst du allein, ohne Aufsicht zu Hause durchführen. Damit kannst du überprüfen, ob du Covid-19-negativ bist. Du kannst den negativen Test danach auch registrieren lassen. So darfst du 24 Stunden lang die Offene Jugendarbeit nutzen oder eine Veranstaltung besuchen. Er gilt nicht für körpernahe Dienstleitungen (z. B. Frisör) oder für den Gastronomiebesuch. Für die Gastronomie gilt der Selbsttest nur, wenn du ihn unter Aufsicht in einer Teststraße gemacht hast.
Du kannst dir für zu Hause gratis zwei Selbsttest pro Woche in ausgewählten Apotheken, oder in deiner Wohnsitzgemeinde abholen. Nimm dazu einen Ausweis mit und deine E-Card. Eine Anleitung zu den Tests und der Registrierung findest du in diesem Video:

Testen in der Teststraße

Einen Überblick über die zahlreichen, gut erreichbaren Teststationen findest du hier.

Wer kann sich in der Teststraße testen lassen?

  • Alle, die älter als 6 Jahre sind, können am Test teilnehmen.
  • Wenn du zwischen 6 und 14 Jahre alt bist, muss dich ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person in die Teststraße begleiten.
  • Auch nicht österreichische Staatsbürger*innen oder Personen ohne Krankenversicherung können sich in den offiziellen Teststraßen kostenfrei testen lassen.

Anmeldung

Damit du einen Covid-19-Test in der Teststraße machen kannst, musst du dich einfach auf der Seite „Vorarlberg Testet“ oder telefonisch unter 0810 810 600 anmelden. Suche dir bei der Anmeldung einen passenden Zeitpunkt und Ort aus. Du kannst natürlich auch deine Eltern bitten, dich anzumelden.

Was musst du zum Testen in der Teststraße mitbringen?

Wenn du zu deinem Testtermin gehst, musst du

  • einen Lichtbildausweis (Pass, Personalausweis oder Führerschein) mitbringen und
  • den QR-Code, den du nach der Online-Anmeldung bekommst. Der Code kann ausgedruckt oder auf dem Handy vorgezeigt werden.
  • Wenn du noch nicht 14 Jahre alt bist, bring auch ein Elternteil mit. Du darfst nur getestet werden, wenn dich ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person begleitet.

Was passiert beim Test?

Mit einem Wattestäbchen machen extra geschulte Mitarbeiter*innen einen Abstrich in deiner Nase. Das Ganze dauert nur wenige Sekunden und du kannst danach gleich gehen. Es ist nicht angenehm, tut aber auch nicht weh. Ein Tipp, wenn du während des Testens ausatmest, ist es wesentlich angenehmer! Der Abstrich wird auf Coronaviren untersucht.

Und nach dem Test?

Ein bis zwei Stunden nach dem Test bekommst du das Ergebnis per SMS auf dein Handy. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Dein Ergebnis ist negativ: Negativ ist in diesem Fall gut. Es ist aber nur eine Momentaufnahme und daher trotzdem sehr wichtig, dass du dich weiterhin an die Schutzmaßnahmen hältst. Also Abstand halten, Hände waschen und FFP2-Maske tragen.
  • Dein Ergebnis ist positiv: Um sicher zu gehen, dass das Ergebnis richtig ist, wirst du zu einem weiteren Test – dem PCR-Test – eingeladen. Da du ansteckend sein kannst, solltest du keine anderen Menschen treffen.

Ein Erfahrungsbericht

Auf unserem Blog ahamomente findest du einen Bericht von Youth Reporterin Sarah Schreiter vom Jugendportal. Sie gibt dir einen genauen Einblick in die Covid-19-Teststraße.

Du bist dir nicht sicher, ob du dich Testen lassen sollst?

Hier haben wir eine Entscheidungshilfe für dich, es geht auch ganz schnell und tut nicht weh (wie der Covid-Test selbst):

Mehr Infos