Zum Inhalt springen
Dave Kock

Das war der FrageRaum Politik


Mitten drin und voll dabei!

Am Donnerstag, den 27. September 2018, fand in der HLW Marienberg in Bregenz die Veranstaltung „FrageRaum Politik“ des aha-Jungendinformationszentrum statt. SchülerInnen der Maturaklasse der HLW wie auch SchülerInnen des BG Lustenau und START-StipendiatInnen hatten die Möglichkeit, den PolitikerInnen richtig auf den Zahn zu fühlen. Die PolitikerInnen Steve Mayr (ÖVP), Christof Bitschi (FPÖ), Nina Tomaselli (GRÜNE), Michael Ritsch (SPÖ) und Sabine Scheffknecht (NEOS) waren wieder dabei und stellten sich Fragen aller Art.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden alle SchülerInnen in fünf FrageRäume aufgeteilt, wo es daran ging, die Fragen, die sie später an die PolitikerInnen stellen wollten, vorzubereiten.

Anschließend kamen die PolitikerInnen zu den SchülerInnen in die verschiedenen Räume, welche sie alle 20 Minuten wechselten. Während der FrageRaum-Runden wurden alle Parteien genau unter die Lupe genommen. Fragen rund ums Rauchverbot an öffentlichen Orten, Nachtleben (16+) und öffentliche Verkehrsmittel waren genauso Themen wie die Legalisierung von Cannabis.

Nach den FrageRäumen trafen sich die PolitikerInnen mit den SchülerInnen im Plenum. Hier wurden private Fragen an die PolitikerInnen gestellt. So kamen Fragen wie „Was würden Sie machen, wenn Sie einen Tag lang im anderen Geschlecht stecken würden?“ oder „Welche Partei würden Sie wählen, wenn es Ihre Partei nicht geben würde?“.

Zum Schluss gab es noch eine kleine Abschiedsrunde mit ein paar Worten der PolitikerInnen und dem Direktor der HLW, Mag. Erwin Simma. Dabei wurde auch das Ergebnis der Umfrage „Fühlst du dich politisch informiert“ verkündet, an der die SchülerInnen vor und nach der Veranstaltung teilgenommen hatten. Vor der Veranstaltung konnten 27 SchülerInnen die Frage mit „JA“ beantworten. Nach den Frageräumen stimmten 75 (!) SchülerInnen mit „JA“.  Die Veranstaltung war damit wieder ein großer Erfolg für alle Beteiligten.

Bericht: Dave Kock, aha-Jugendteam

 

Und was sagen anwesende Jugendliche zu dieser Veranstaltung?

Dave hörte sich um …

Tabea Rabitsch, 18 Jahre, Altach:
Wie hat dir der FrageRaum gefallen? Ich finde es eine coole Sache, dass man dies mit uns Jugendlichen macht und dass die PolitikerInnen auch wirklich auf die Fragen, die wir haben, eingehen.
Was kann dich in deinem Privatleben noch weiterbringen? Das ganze Thema rund ums Wohnen, Wohnbeihilfe usw.

Elias Jonah, 17 Jahre, Lustenau:
Wie hat dir der FrageRaum gefallen? Ich fand es sehr interessant, die ganzen Einblicke in die verschiedenen Parteien zu bekommen. Das Thema Migration hat mir sehr gut gefallen.

Hannah Gradischar, 18 Jahre, Dornbirn:
Wie hat dir der FrageRaum gefallen? Es macht echt Spaß, mehr über die Parteien zu erfahren und den PolitikerInnen direkt Fragen zu stellen.
Was kann dich in deinem Privatleben noch weiterbringen? Ich kenne mich jetzt besser aus, wie die Parteien zu verschiedenen Themen stehen und wie ich mich besser über die einzelnen Parteien informieren kann.