Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteLEBEN A-ZPolitik und Mitbestimmung

Politik im Überblick

Viele deiner Entscheidungen machen Politik – ohne dass du es merkst!

"Politik muss jedermanns Sache werden. Man darf sie nicht Fachleuten überlassen."

(Gustav Heinemann, ehemaliger deutscher Bundespräsident)

 

Die Politik den PolitikerInnen überlassen? Politik ist mehr als Parteipolitik, Politik ist mehr als eine Nachrichtensendung oder eine Titelseite zeigen. Politik ist unbeliebt, Politik ist tagtägliches Leben. Politik betrifft jede und jeden, in allen Lebensbereichen. Politik ist Leben, auch wenn man es dann eventuell anders nennt. Politik beginnt im Kleinen, im täglichen Engagement und führt nur im seltensten Fall zum Beruf „PolitikerIn“.

Damit es nicht dabei bleibt und andere dir erzählen, wie deine Welt zu funktionieren hat, findest du hier einige Grundinfos: Links zu Erklärungen, Selbsttests, Mitmachgelegenheiten und vieles mehr. Damit deine Politik nicht ohne dich passiert!
(Quelle: Bundesnetzwerk Österreichischer Jugendinfos)

 

 

Warum wählen?

 

Dein Wahlrecht ist dein wichtigstes Recht in der Demokratie.

Nur wer wählt, bestimmt mit.

Du gehst in die Schule oder arbeitest, kaufst ein, reist in andere Länder, zahlst Steuern - für all diese Bereiche werden von Abgeordneten im EU-Parlament, im Nationalrat, ... die Regeln gemacht. Überlass daher nicht anderen die Entscheidung, wer deine Interessen vertreten soll.

Weil es einen Unterschied macht!

Jede einzelne Stimme zählt und beeinflusst das Wahlergebnis. Die Programme der Parteien bilden unterschiedliche Meinungen ab. Du entscheidest mit deiner Stimme, welche politische Partei die stärkste Kraft im Parlament/Landtag wird und ihr Programm am besten umsetzen kann.

Weil Wahlverweigerung gar nichts nützt!

'Ich übe mit einer Wahlverweigerung Protest!' - solche oder ähnliche Aussagen hört man hier und da. Doch welche Botschaft trägt denn die Wahlverweigerung? Bin ich mit allem zufrieden, ist also kein Wechsel nötig oder bin ich unzufrieden und alles muss sich ändern?

Weil du es kannst!

Nur wenn du dich an Wahlen beteiligst, bist du Teil einer lebendigen Demokratie. Wahlen und Demokratie sind nichts Selbstverständliches.

Wenn du nicht wählen gehst, überlässt du die Gestaltung deiner Zukunft anderen. Je mehr Menschen wählen gehen, desto stärker ist unsere Demokratie.

Quellen: www.jungestimmen.eu und Komunalpolitischer Ring Altenburger Land e.V.

aktualisiert 08/2014, aha.bregenz@aha.or.at